OPERiAMO gGmbH

Die OPERiAMO gGmbH stellt die Fortführung und Erweiterung unserer bisherigen kulturellen Tätigkeiten mit der Jungen Oper Rhein-Main und dem Kammerchor Rheinland-Pfalz sowie unseres sonstigen künstlerischen Engagements dar.

Als feste Betriebsstätte hat die OPERiAMO gGmbH ein ehemaliges Ladengeschäft in Boppard angemietet und dieses zu einer soziokulturellen Initiative, dem „Blauen Salon“ umgebaut.

Unsere Arbeit umfasst vier Schwerpunktbereiche:
– Kulturelle Bildung mit einem Schwerpunkt im Kinder- und Jugendbereich
– Workshops und Kursangebote
– Organisation von Kulturveranstaltungen
– Galeriebetrieb

Abonnieren Sie unseren Newsletter

(er erscheint max. einmal pro Monat)



Manuela Strack | OPERiAMO

Manuela Strack

Geschäftsführerin

Björn Rodday | OPERiAMO

Björn Rodday

Geschäftsführer

VITAE

Manuela Strack + -

Manuela Strack studierte Operngesang und Gesangspädagogik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und in der Klasse von C. Grose am Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz. Zusätzlich studierte sie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Theater- und Filmwissenschaft sowie Kulturanthropologie. Maßgebliche künstlerische Impulse erhielt sie durch Prof. Thomas Heyer (HfMDK Frankfurt) und den Korrepetitor Klaus Bernhard Roth.



Von 2015 bis 2017 war Manuela Strack Dozentin für Stimm- und Sprechtraining und Intonation an der TU Darmstadt. Sie ist Stimmbildnerin verschiedener Kinder- und Jugendchöre und leitet regelmäßig auch szenische Projekte und Kurse.

2010 gründete sie den Kammerchor Rheinland-Pfalz. Regelmäßig bestreitet sie Auftritte mit dem Vocalsextett fast7.

Engagements führten sie an verschiedene Bühnen, u.a. zur Kammeroper Köln, zum Stadttheater Aachen, ans Staatstheater Mainz, zum Festspielhaus Baden-Baden und zuletzt - mit der zeitgenössischen Oper Caliban von Moritz Eggert- zu den Tiroler Festspielen in Erl.

2015 gab sie ihr Regiedebüt mit Mozarts Così fan tutte. Im Herbst 2016 hat Manuela Strack u.a. für die Vorpommersche Landesbühne und für das Comoedienhaus Hanau die Operngala Bretter, die die Welt bedeuten inszeniert, welche weiterhin an verschiedenen Bühnen deutschlandweit aufgeführt wird. 2021 wird sie die Kinder- und Familienoper Peter Pan des Mainzer Komponisten Julian Mörth inszenieren.

Björn Rodday + -

Björn Rodday begann seine musikalische Ausbildung im Windsbacher Knabenchor. Danach sang er in Vokalensembles unterschiedlichster Größe und Genreausprägung. Seit mehreren Jahren richtet sich sein Hauptaugenmerk auf die Kammerchormusik und solistisch besetzte Ensembles. Aktuell ist er Mitglied im Kammerchor Rheinland-Pfalz, bei ClaritasVocalis (Frankfurt a.M.) und im A-cappella-Sextett fast7.

Parallel zur musikalischen Laufbahn schloss er sein Studium der Freien Bildenden Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg (Zeichnung/Malerei) und an der Kunsthochschule Mainz (Film) mit Diplom ab. Zudem hat er in Humanmedizin promoviert. Sein künstlerisches Schaffen ist technikübergreifend angelegt, mit Schwerpunkt im videoinstallativen, dokumentarischen Bereich.

Als Kulturmanager hat er die Künstlerische Gesamtleitung der Jungen Oper Rhein-Main, des Kammerchors Rheinland-Pfalz sowie des Blauen Salons in Boppard inne. 2019-2020 arbeitete er zudem als Kulturberater für das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz.

Seit August 2021 ist Björn Rodday Manager des LandesJugendChor Rheinland-Pfalz.

Instagram:

SPENDENAKTION FÜR KINDER IN NEPAL

Bereits in der Vergangenheit konnten über Spenden- und Crowdfundingaktionen mehrere Projekte in Nepal unterstützt werden. Auf diese Weise wurde u.a. für eine Klinik im Kathmandutal ein Narkosegerät für Kinder angeschafft und zwei Schulen wurden mit Computern für die Unterrichtsarbeit ausgestattet.

Alle Projekte werden 1 zu 1 betreut, ohne große Hilfsorganisationen. Wir bemühen uns, die Verwaltungskosten nahe der 0€-Grenze zu halten. Auch anfallende Reisekosten werden privat getragen.

Aktuell sammelt OPERiAMO Geld für nepalesische Waisenkinder (aber auch andere Kinder in Notlagen), um sie vor allem in ihrer Schulausbildung zu unterstützen. Anders als bei uns erheben dort die meisten Schulen und Universitäten Gebühren. Die Aufnahmegebühr für die Schule liegt dabei bei etwa 100 € pro Kind und monatlich fallen ca. weitere 15 € an.

Diese Summen klingen in unseren Ohren nicht besonders hoch, für die Menschen in Nepal ist dies jedoch eine existenzielle Frage...

Daher, helfen Sie mit und spenden Sie für die Zukunft der Kinder in Nepal!

Unser Spendenkonto:

IBAN: DE47 5605 1790 0001 1460 75
BIC: MALADE51SIM
Kreissparkasse Rhein-Hunsrück
Verwendungszweck: "Kinder in Nepal"

Als gemeinnützige Institution können wir Ihnen selbstverständlich ab einer Spende von 200 € auch eine Spendenbescheinigung ausstellen. Bei Beträgen die niedriger als 200 € sind, verlangt das Finanzamt in der Regel keinen schriftlichen Nachweis - der Überweisungsbeleg genügt.
...

Vom 12.-31.12.21 sind in den Schaufenstern des Blauen Salons Boppard Photokünstlerische Arbeiten von Markus Georg Reintgen zu sehen.

www.blauersalon.art
______________________________

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
www.kulturstaatsministerin.de

NEUSTART KULTUR
www.neustartkultur.de

Bundesverband Soziokultur
www.soziokultur.de
...